Sony Xperia 5 II im Test: Ein solides Smartphone

Premium-Handys von Sony wie das Sony Xperia 5 II sind schwer zu bewerten, da sie für eine ganz bestimmte Zielgruppe hergestellt werden – eine Zielgruppe, die so speziell ist, dass sie ungefähr null Prozent des Marktes ausmacht. Sie sind für Menschen gemacht, die sowohl Nischenfunktionen wie z. B. einen physischen Auslöser als auch Funktionen wünschen, die früher üblich waren, heute aber nicht mehr, wie z. B. Kopfhörerbuchsen, erweiterbarer Speicher und Displays ohne Aussparungen oder Löcher.

Und das ist auch gut so! Wenn du zu dieser Untergruppe von Verbrauchern gehörst, wirst du das Xperia 5 II wahrscheinlich sehr mögen.  Der Super-Premium-Preis und die Weigerung des Unternehmens, wettbewerbsfähige Funktionen wie kabelloses Aufladen zu unterstützen – die selbst in der Mittelklasse zunehmend üblich sind – garantieren, dass Sony nicht viele dieser Telefone verkaufen wird.

Technische Daten des Sony Xperia 5 II 

CPU Snapdragon 865
RAM 8 GB
Speicher 128/256 GB, erweiterbar durch MicroSD bis zu 1 TB
Display 21:9 6.1" 1080p OLED, 120Hz
Hintere Kameras 12 MP f/1.7 primär, 12 MP f/2.4 3x Tele, 12 MP f/2.2 ultraweit
Vordere Kamera 8 MP f/2.0
Akku 4,000 mAh
Biometrische Daten Kapazitiver Fingerabdrucksensor an der Einschalttaste
Software Android 10
Größe 6.22 x 2.68 x 0.31"/158 x 68 x 8 mm
Gewicht 163 g
Sonstiges Kopfhörerbuchse, Stereo-Frontlautsprecher, Benachrichtigungs-LED, spezielle Tasten für Assistent und Kamera
5Expert Score
Positives und Negatives

Positives
  • Aufbau und Gefühl: Liegt sehr gut in der Hand.
  • Display: Ein OLED-Display mit 120 Hz ist immer schön, und es ist mit 450 PPI ziemlich pixelreich.
  • Leistung: Der Snapdragon 865 mit acht Gigabyte RAM ist eine solide Kombination.
  • Software: Die Software lässt sich bei Sony leicht anpassen.
Negatives
  • Preis: Die Gewinnspanne muss bei fast 1.000 Dollar ganz schön hoch sein.
  • Fehlende Funktionen: Kein drahtloses Laden. Kein 5G in den USA trotz kompatibler Hardware.
  • Schlampige Haptik: Die Vibration fühlt sich locker und federnd an, was in dieser Preisklasse nicht in Ordnung ist.
  • Rückseite aus glänzendem Glas: Rutschig, anfällig für Fingerabdrücke. So etwas gehört abgeschafft.

Design, Hardware, Inhalt der Box

Sony Xperia 5 II
Bildquelle: Sony

Das Xperia 5 II ist sehr gut verarbeitet. Seine zierliche Breite von 68 mm und die solide Konstruktion sorgen dafür, dass es sehr gut in der Hand liegt. Aber da es ein Sony-Handy ist, ist es groß – nur ein paar Zentimeter kürzer als das Samsung Galaxy S20+. Ich weiß nicht, warum sich Sony so sehr an das 21:9-Display-Seitenverhältnis klammert; es gibt im Grunde keine Inhalte, die von Haus aus genau in dieses Format passen, und der zusätzliche halbe Zoll an vertikalem Platz beim Betrachten einer App oder Website ist nicht besonders wertvoll. Aber je kleiner das Handy ist, desto einfacher ist es, mit dieser Design-Eigenart zu leben. Der Bildschirm selbst ist ebenfalls großartig: Es handelt sich um ein 1080p OLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Oben und unten gibt es schmale Ränder, um die Selfie-Kamera und die Stereo-Frontlautsprecher unterzubringen.

Sony Xperia 5 II

Das Telefon hat eine glänzende Gorilla Glass 6-Rückseite und einen polierten Aluminiumrahmen. Das verleiht ihm ein elegantes, hochwertiges Aussehen, aber es macht das Smartphone auch äußerst rutschig; es rutscht von jeder Oberfläche, auf die man es legt und die nicht perfekt eben ist. Sony war so vorausschauend, eine oleophobe Beschichtung aufzubringen, die Fingerabdrücke verhindert. Dennoch scheint Glas als Smartphone-Oberfläche auf dem Rückzug zu sein, und ich werde es nicht vermissen. Besonders ärgerlich ist, dass das Xperia 5 II kein kabelloses Aufladen unterstützt.

26568615-f775-5a9b-953e-4b87669e4679

An der rechten Kante befinden sich satte fünf Tasten: Lautstärketasten, eine Kombination aus Power-Button und Fingerabdrucksensor, eine dedizierte Google-Assistant-Taste (die leider nicht umprogrammiert werden kann) und eine zweistufige Auslösetaste. An der oberen Kante befindet sich ein Kopfhöreranschluss, den ich mir an der Unterseite gewünscht hätte, wo sich nur ein USB-C-Anschluss und ein Mikrofon befinden. Wie bei zahlreichen anderen Sony-Telefonen ist der kombinierte SIM- und MicroSD-Einschub an der linken Kante des 5 II so konzipiert, dass er ohne Auswerferwerkzeug entfernt werden kann.

Im Karton befinden sich das Telefon selbst und die Standardliteratur sowie ein 18-Watt-USB-C-PD-Brick mit einem C-zu-C-Kabel und ein ziemlich gutes Paar 3,5-Millimeter-Kopfhörer.

Software, Leistung und Akkulaufzeit

Die Smartphones von Sony sind nicht mit überladenen Software-Verschönerungen ausgestattet, und das schätze ich sehr an ihnen. Abgesehen von einem benutzerdefinierten Always-on-Display, einigen Multitasking-Funktionen und einem leicht zu deaktivierenden “Side Sense”-Menü, handelt es sich mehr oder weniger um Standard-Android 10. Es gibt nicht einmal doppelte System-Apps; Googles Apps sind die Standardeinstellungen für die meisten Aktionen. Dazu gehört auch die Wählfunktion, die mit meiner wahrscheinlich liebsten Pixel-Funktion ausgestattet ist: der Anrufsperre.

Die kleinen Anpassungen, die Sony anbietet, sind in Ordnung. Mit Side Sense kannst du einen Bereich am Rand des Bildschirms doppelt antippen, um ein anpassbares Raster von Apps und anderen Verknüpfungen aufzurufen, und du kannst ganz einfach umschalten, welche Apps beim Multitasking am oberen und unteren Bildschirmrand angezeigt werden. Wenn du diese Funktionen nicht magst, kann Side Sense deaktiviert werden und du kannst die zusätzlichen Multitasking-Optionen einfach ignorieren.

Mit der bewährten 2020-Flaggschiff-Kombination aus einem Snapdragon 865 und acht Gigabyte Arbeitsspeicher bewältigt das Xperia 5 II mühelos Multitasking und Spiele. Es kann es mit so ziemlich jedem anderen Handy aus dem letzten Jahr aufnehmen. Das 5 II kann im Grunde alles, was man von einem Android-Handy erwarten kann, ohne viel Aufhebens zu machen.

Kameras

Sony stellt die Kameramodule für zahlreiche Handys verschiedener Hersteller her, darunter auch für die Pixel-Handys. Außerdem stellt das Unternehmen einige der besten DSLR- und spiegellosen Kameras her, die man kaufen kann. Mit diesen Bildgebungsfähigkeiten kann man erwarten, dass die Fotos seiner Flaggschiff-Handys einen umhauen.

Und die Bilder, die das Xperia 5 II schießt, sind ziemlich gut! Bei ausreichendem Licht sind die Details scharf, und die Farben sind ziemlich akkurat (wenn auch etwas zu wenig gesättigt), vor allem mit der Hauptkamera. Auch Low-Light-Aufnahmen sind ziemlich beeindruckend, auch wenn sie einen Hauch zu lange brauchen, um aufgenommen zu werden.

Aber das Xperia 5 II spielt nicht ganz in der gleichen Liga wie die Marktführer im Bereich der mobilen Fotografie, Pixel und iPhone – und sowohl das Pixel 5 als auch das iPhone 12 beginnen zu Preisen, die deutlich unter denen des 5 II liegen. Ganz zu schweigen vom noch preiswerteren Pixel 4a und dem iPhone 12 Mini, die Sony ebenfalls überlegen sind.

Sony versucht, sich hier mit einer zweistufigen Auslösetaste und einem ziemlich funktionsreichen manuellen Fotomodus zu differenzieren. Real Photography™ ist für mich kein Fremdwort. Ich fotografiere ständig mit einer spiegellosen Kamera mit Wechselobjektiv und manuellen Einstellungen. Aber nachdem ich mit dem Modus herumgespielt habe, weiß ich nicht, für wen er wirklich gedacht ist.

Soll ich das Sony Xperia 5 II kaufen?

Das Xperia 5 II ist ein gutes Handy: Es ist gut verarbeitet, hat eine gute Leistung und macht gute Fotos. Wenn du kompakte Geräte magst, ist es sicherlich ein besseres Handy als das Xperia 1 II, das ein 60Hz-Display hatte.

Wenn du die genaue Kombination der einzigartigen Eigenschaften des 5 II schätzt, wie das hohe, schmale Gehäuse, den physischen Auslöser, das ununterbrochene Display und die Kopfhörerbuchse, dann solltest du unbedingt zu diesem Gerät greifen. Oberflächlich betrachtet ist es definitiv kein schlechtes Handy. Aber wenn man bedenkt, welche Abstriche im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Alternativen gemacht wurden, sollte man sich den Kauf noch einmal überlegen.

Wo kann man das Sony Xperia 5 II kaufen?

* Alle Rechte an Marke, Produktnamen & -abbildungen sowie Screenshots liegen bei Sony

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

*

code

Testninja.de
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart